Old School Taktik: Liebesbrief

Liebesbriefe hatten im 18. und 19. Jahrhundert Hochkonjunktur.

Doch auch heute ist die klassische, handschriftlich verfasste Botschaft an einen geliebten Menschen keinesfalls veraltet.

Keine SMS, keine Chatnachricht und keine E-Mail kann die romantischen Gefühle wie ein Liebesbrief erzeugen.

Du wirst sehen, dass deine Liebste / dein Liebster Tränen in den Augen hat und sich über die Old School Botschaft freut.

Wie schreibt man eigentlich … einen Liebesbrief?

Du willst einen Liebesbrief verfassen und stehst nun vor der Frage, wie du am besten beginnst?

Die meisten Menschen nutzen ihre Handschrift heute ausschließlich, um etwas zu unterzeichnen oder ein Formular auszufüllen.

In einem handschriftlich verfassten Brief kannstdu Emotionen viel besser ausdrücken, als es in jeder Kurznachricht oder E-Mail möglich ist.

Und ein weiterer Vorteil von klassisch verfassten Liebesbriefen ist die Tatsache, dass sie viel persönlicher sind und bei Deinem Gegenüber für Herzklopfen sorgen.

Die Handschrift eines Menschen sagt viel über seinen Charakter und seine Emotionen aus.

So spürt deine Partnerin oder der Partner allein durch Deine Schrift, wie ernst es dir ist und wie intensiv Deine Gefühle sind.

Um einen emotionalen, romantischen und ausdrucksstarken Liebesbrief zu verfassen, brauchst du nicht mehr als ein Blatt Papier, einen Stift und deine schweifende Phantasie.

Ehe du beginnst, solltest du dir Gedanken über den Inhalt machen und den roten Faden nicht verlieren.

Anders als bei digitalen Botschaften, kannst du den handschriftlichen Liebesbrief nicht nachträglich korrigieren.

Willst du handschriftlich gefühlvolle Worte verfassen und dein Herzblatt überraschen, solltest du wissen, was einen Liebesbrief ausmacht und worauf du achten musst.

> Deine Worte sollten maßgeschneidert, gefühlvoll und sehr persönlich sein.
> Drücke deine echten Gefühle aus und vermeide Übertreibungen und Phrasen.
> Versetze dich in den Empfänger und schreibe so, dass er / siedich wirklich versteht.
> Überlege dir vorab, was du wirklich sagen willst und welche Kernbotschaft dein Brief vermitteln soll.
> Schreibe den Liebesbrief so, dass er deiner Persönlichkeit entspricht. Wenn du im Alltag keine blumigen Worte verwendest, können diese in Schriftform unpersönlich wirken.

Auf die Frage: „Wie schreibt man einen Liebesbrief?“

gibt es keine pauschale Antwort. liebesbrief

Wichtig ist vor allem, dass du persönlich schreibst und Rechtschreib- oder Grammatikfehler vermeidest.

Romantische Tipps zum Liebesbrief schreiben

Nutze die bildliche Sprache, die die Phantasie beflügelt und für Herzenswärme sorgt.

Es gibt keinen größeren Fauxpas als einen Liebesbrief, der im Ausdruck sachlich und rational klingt.

Bedenke: du verfasst einen romantischen Brief an den Menschen, der in deinem Leben am wichtigsten ist und mit dem du deine Zeit verbringen möchtest.

Rationalität und Sachlichkeit gehören nicht in romantische Zeilen, mit denen du ein Herz gewinnen und von deinen Gefühlen berichten möchtest.

Lasse dich inspirieren, in dem du Gedichte und Liebesbotschaften bekannter Verfasser liest.

Viele Liebesbriefe berühmter Menschen können ein Leitfaden für dich und deine eigenen Zeilen sein.

Pure Romantik in deinen Worten ist das schönste Geschenk, was du deiner Partnerin oder deinem Partner machen kannst.

Umso wichtiger ist es, romantische Formulierungen zu verwenden und dich auf Worte zu konzentrieren, die deine Gefühle unmissverständlich ausdrücken.

Mit folgenden Empfehlungen findest du einen Anfang und wirst sehen, wie dir der Liebesbrief ganz einfach von der Hand geht.

> Finde heraus, um welches Gefühl sich der gesamte Inhalt drehen soll.
> Sei du selbst und verfasse den Liebesbrief in deinem eigenen und ganz persönlichen Stil.
> Mache Komplimente und finde eine Einleitung, ehe du die Kernbotschaft aufgreifst.
> Verzichte auf kitschiges Briefpapier oder Parfum.
> Ein Liebesbrief lebt von der Authentizität deiner Handschrift und darf niemals am Computer geschrieben und gedruckt werden.
> Nimm dir Zeit und schreibe den Brief in einem guten Moment.

Sicherlich ist es für dich nicht ganz einfach, dich plötzlich der Herausforderung handschriftlich verfasster Zeilen zu stellen.

Doch du wirst sehen, dass sich der „Aufwand“ lohnt und wie schnell du in den Flow gelangst, der die Worte nur so aus deinen Fingern fließen lässt.

Damit du nicht am Ende des Tages vor einem großen Stapel zerknüllter Schreibblätter sitzt, kannst du deinen Liebesbrief am Computer vorformulieren und ihn anschließend sauber zu Papier bringen.

Mit Liebesbriefen die Liebste / den Liebsten überraschen

Die Überraschung wird Dir gelingen.

Niemand rechnet in der heutigen Zeit mit einem Liebesbrief, der ganz klassisch Old School von Hand geschrieben wurde.

Liebesbriefe sind eine stilvolle und romantische Idee, die keinen besonderen Anlass braucht.

Natürlich kannst Du den Liebesbrief auch zum Jahrestag verschenken oder deinen Partner / die Partnerin zum Valentinstag überraschen.

Viel romantischer sind Deine Zeilen aber, wenn du sie ganz ohne Anlass überreichst oder mit der Post verschickst.

Ein handgeschriebener Liebesbrief hat eine völlig andere Aura als gesprochene oder elektronisch übermittelte Worte.

Du fixierst deine Gefühle auf einem Blatt Papier und machst sie damit unvergänglich.

Liebesbriefe sind eine Botschaft, die die Zeiten überdauern und Worte beinhalten, die sich nicht zurücknehmen lassen.

Daher solltest du bereits beim Verfassen genau überlegen, was du aussagen willst und wie es um deine Gefühle bestellt ist.

Mit einem Liebesbrief machst du keine Scherze, sondern triffst eine Aussage, die tief aus deinem Herzen kommt.

Schreibe nur auf, was du wirklich ernst meinst und in deinem Inneren fühlst.

Damit die Überraschung perfekt wird, wähle für den Liebesbrief unmissverständliche Worte und triff eine konkrete Aussage.

Diese Zeilen sind unwiderruflich und können deine Beziehung noch inniger gestalten.

Überlege dir genau, was du ausdrücken und welche Gefühle du für die Ewigkeit auf Papier bringen willst.

Nur wenn du authentisch und du selbst bist, kannst du den perfekten Liebesbrief formulieren und deinem Gegenüber zeigen, wie ernst dir die Beziehung ist.

Du schaffst ein einzigartiges Kunstwerk, das mehr als jedes Wort über deine Persönlichkeit verrät und immer wieder zur Hand genommen wird.

Deine Zeilen sind einzigartig und ehrlich. Sie lassen deinen Partner oder die Partnerin tief in deine Seele blicken.

Willst du das und bist du bereit dafür? Dann ist ein Liebesbrief die schönste Art, einen romantischen Moment zu erzeugen und deine Gefühle für die Ewigkeit festzuhalten.

Die Handschrift im digitalen Zeitalter

Unsere Zeit ist schnelllebig und vergänglich.

In kurzen Sätzen oder mit Abkürzungen, auf den Punkt gebracht und ohne Ausschweifungen werden Botschaften auf dem Smartphone, per E-Mail oder im Chat vermittelt.

Was dabei zu kurz kommt sind die Gefühle, die sich nicht in Kürzeln ausdrücken und emotional vermitteln lassen.

Ein klassischer Liebesbrief ist nicht unmodern, sondern eine stilvolle Taktik, um die Schnelllebigkeit nicht in deine Beziehung zu lassen.

Entscheidest du dich zum Liebesbrief schreiben, kannst du deine Gefühle ganz anders als in einer Kurzmittelung ausdrücken.

In der täglichen Kommunikation mit dem oder der Liebsten nutzt du mobile Geräte oder deine gesprochenen Worte.

Schon aus diesem Grund solltest du bei einer so wichtigen Aussage zu deinen Gefühlen auf ein anderes „Medium“ vertrauen.

Ein mit Tinte geschriebener Brief erzeugt ein haptisches Erlebnis und eine wohlige Gänsehaut.

Der Liebesbrief stellt dich und eure Beziehung weg von allem Stress und der Hektik, die mit der ständigen Verfügbarkeit durch den Einsatz mobiler Geräte einhergeht.

Dieses kleine, von Hand beschriebene Stück Papier in einem Kuvert erzeugt ein romantisches Gefühl auf eine Art, wie es digital unmöglich ist.

Um Liebesbriefe zu schreiben, musst du kein Virtuose am Füllfederhalter sein.

Es geht nicht um die künstliche Schönschrift, sondern um den Inhalt, den du in deinen Gedanken formuliert und auf Papier gebracht hast.

Auch wenn du über eine weniger attraktive Handschrift verfügst, wird der Brief seine Wirkung nicht verfehlen und dir eine herzliche Umarmung, einen innigen Kuss und einen unvergesslichen Moment bescheren.

Lass dir auf alle Fälle Zeit, denn einen guten Liebesbriefschreibst du nicht zwischen „Frühstück und Gänsebraten“. Sinniere, philosophiere und nimm dir Schriften passionierter Autoren mit romantischer Ader zur Hand.

Vor allem bei den Dichtern und Denkern der Vergangenheit wirst du impressionistische Anregungen finden und Worte entdecken, die sich perfekt für deine Liebesbotschaft eignen.

In Kombination mit deinem persönlichen Stil und deinen eigenen Worten, wird dein Liebesbrief faszinieren und für grenzenlose Begeisterung sorgen.

Was schreibt man in einen Liebesbrief?

Du überlegst, was du mit deinem Liebesbrief aussagen willst?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, die sich für den Inhalt von Liebesbriefen eignen.

liebesbriefAllerdings solltest du dich auf ein Thema konzentrieren und den Brief mit einem roten Faden und einer Kernbotschaft verfassen.

Ein Liebesbrief kann ein Dankeschön, eine Offenbarung deiner Gefühle oder dein Wort an einen Menschen sein, der noch nichts von deiner innigen Zuneigung weiß.

Alle romantischen Aussagen und liebevollen Worte sind für einen Liebesbrief geeignet.

Bedenke, dass ein Liebesbrief nicht dazu gedacht ist, Kritik zu üben oder mit pauschalen Aussagen für Unsicherheit zu sorgen.

Komplimente und lobende, sowie liebende Aussagen gehören in diese Zeilen und machen ihren Charakter aus.

Was du in einen Liebesbrief schreibst, kannst du dir völlig frei und ohne eine Vorgabe überlegen.

Dabei sind Metaphern durchaus erlaubt und nicht mit Floskeln oder leeren Phrasen zu verwechseln.

Ich möchte dir hier ein paar Beispiele zeigen, bei denen jede Frau berührt seufzt.

> Ich kann nicht davon ablassen, den ganzen Tag und die ganze Nacht an dich zu denken.
> Deine Augen schimmern schöner als der klarste See.
> Keine Rose erblüht so schön wie du, wenn du lächelst.
> Du bist mein Seelenverwandter.
> Du bist meine Heimat, mein sicherer Hafen, mein Zuhause.
> Ich halte dich und bin dein Schirm, wenn es regnet.

Verliere dich nicht in Erklärungen, sondern bleibe bei deiner Botschaft.

Du kannst betonen, warum du so verliebt bist und was dich an deinem Partner oder deiner Partnerin so fasziniert.

Wenn du beispielsweise von einer Seelenverwandtschaft sprichst, solltest du die Aussage einfach im Raum stehen lassen und keinesfalls erläutern, warum du es fühlst.

Im Gespräch über deinen Brief kannst du darüber reden, aber auch hier solltest du keinerlei Erklärungen im eigentlichen Sinn verwenden.

Das fällt dir nicht schwer, wenn du deine Aussagen überlegst und über wahre Liebe sprichst, die dich allein beim Gedanken an deinen liebsten Menschen ereilen.

Nichts drückt Gefühle schöner aus als ein klassischer Liebesbrief

„Ich liebe Dich.“

Nichts hört ein geliebter Partner lieber, als diese drei Worte, die so viel über Deine Gefühle aussagen.

Allerdings sind diese vielsagenden Worte in der modernen Zeit vielfach zu einer Phrase verkommen und schnell gesagt.

Doch was bedeutet es, jemanden zu lieben und nicht nur den Raum, sondern das Leben mit einem Menschen zu teilen?

Empirische Umfragen haben ergeben, dass die drei berühmten und geflügelten Worte an Ernsthaftigkeit verloren haben.

Anders ist es bei einem Liebesbrief, in dem du ganz anders von Gefühlen berichten und Einblicke in deine Seele geben kannst.

Kein „Ich liebe dich“ wirkt so emotional wie ein Brief, mit dem du das Herz deines liebsten Menschen berührst.

Diese Wirkung basiert nicht allein auf dem Inhalt, sondern auch auf der Einzigartigkeit deiner Idee.

Während Liebesbriefe in vergangenen Jahrhunderten das Stilmittel zur Offenbarung von Gefühlen waren, sind sie in unserer modernen Zeit beinahe in Vergessenheit geraten.

Auf der Suche nach einer besonderen Überraschung, einer Möglichkeit, dich frei und ausscheifend auszudrücken, ist der Liebesbrief eine stilvolle und persönliche Idee.

Auch wenn es dein erstes Mal ist, versuche es und erfahre, warum Old School nie veraltet.

Mit dieser Taktik wirst du ein Herz gewinnen, Gänsehaut erzeugen und zeigen, wie ernst es dir mit deinem Gefühl ist.

Denn das handschriftliche Wort ist eine Botschaft, die für die Ewigkeit besteht und die nicht mit einem Fingerdruck in den Untiefen der digitalen Welt verschwindet.

Auf der Suche nach purer Romantik ist ein Liebesbrief genau die richtige Entscheidung.

Wenn du weißt, was du sagen und worüber du schreiben willst, wird dir der Einstieg leicht fallen.

Wie von selbst finden deine Gefühle in Worten auf das Blatt Papier und in die Hände des Menschen, der dir mehr als alles auf der Welt bedeutet.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ist wahre Liebe?

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments